ZWEI WELTEN 

Episode 4

Episode 4 – ZWEI WELTEN

Episode 4 des 9:11 Magazins widmet sich dem Thema „Zwei Welten“: Der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo gleitet in hybrider Ruhe durch das raue Island. Technik, die das Menschsein erleichtert. Faszinierende Aufnahmen zwischen Illusion und Realität.

#panamera #island #hybrid #bionik #911GTR3 #legotechnic #animation

Ruhe und Kraft

Pétur Lentz hat auf Island den nördlichsten Porsche Club Europas gegründet. Hier treffen Ruhe und Naturgewalten aufeinander – perfekt für den neuen Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo. Eine Tour über die Insel der Gegensätze.

00:00:27
Zum Kapitel

Strom und Benzin

Die Hybrid-Technologie ist die Verkörperung von Gegenwart und Zukunft. Der 911 GT3 R Hybrid vereint diese zwei Welten perfekt – und schrieb so Geschichte.

00:03:30
Zum Kapitel

Mensch und Technik

Professor Bertolt Meyer wurde ohne linken Unterarm geboren. Dank einer modernen bionischen Prothese lebt er heute beinahe uneingeschränkt und erforscht das Verhältnis zwischen Mensch und Technik.

00:04:43
Zum Kapitel

Original und Nachbau

Felgen, Antriebswelle, Lenkrad – ja sogar die Lufteinlässe lassen keinen Zweifel aufkommen: Dieser Porsche 911 GT3 ist ein echter RS, nachgebaut aus 2.704 LEGO-Einzelteilen. Eine Begegnung der besonderen Art.

00:07:08
Zum Kapitel

Real und digital

Zwei Jahre hat Designer Djordje Ilic gebraucht, um einen Porsche 911 Carrera RS 3.8 am Computer zu erschaffen. Das Resultat: eine Animation, die von der Realität kaum zu unterscheiden ist. Eine digitale Liebeserklärung an das historische Modell.

00:08:04
Zum Kapitel

Weitere Inhalte

Zusätzliche Interviews, Fotos und Behind-the-Scenes-Aufnahmen als Download.

 

Mehr Inhalte zu Island

Im Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo durch die isländische Natur.

Pétur Lentz kennt die schönsten Autorouten auf Island. Eine Bilderreise entlang bizarrer und imposanter Landschaften.

Road-Trip durch das Land der Extreme

Erst gemütlich Kaffee trinken, dann gemeinsam die Straßen erobern: Seit 2006 treffen sich die Mitglieder des Porsche Club Island regelmäßig zu abenteuerlichen Ausfahrten durch die heimische Vielfalt. Vorbei an Gletschern, Geysiren, wilden Flüssen und moosbewachsenen Landschaften, führen die abwechslungsreichen Tagestouren über die schönsten Asphalt- und Schotterpisten „auch abseits der Touristenpfade“, erklärt Sigfús B. Sverrisson begeistert. Er ist Vize-Präsident der rund 80 Mitglieder starken Gemeinschaft und ein wahrer Freund historischer Porsche-Modelle. Ein Porträt über die PS-getriebene Leidenschaft des nördlichsten Porsche Clubs Europas – und den einzigen Porsche Carrera 4S auf der Insel knapp unterhalb des Polarkreises.

Porsche Club Island

Mehr Inhalte zu Bertolt Meyer

Eine Hand voll Hightech

Wenn Mensch und Technik verschmelzen: Bertolt Meyer trägt eine bionische Unterarm-Prothese. Näheres über ihre Funktionsweise, erfahren Sie hier.

Eine SMS schreiben oder Schnürsenkel binden? Dank einer bionischen Armprothese meistert Bertolt Meyer seinen Alltag fast uneingeschränkt. 2015 von der schottischen Firma Touch Bionics auf den Markt gebracht, ist die „i-limb quantum“ die erste Prothese weltweit, die sich über eine mobile App steuern lässt.

Drei Monate hat der Leipziger Organisations- und Wirtschaftspsychologe den Umgang mit der rund 50.000 Euro teuren Roboterhand trainiert. Die Prothese gibt es in verschiedenen Größen. Sie ist bis 90 Kilogramm belastbar und wirkt dank anatomisch angepasster Verkleidung nahezu menschlich.

Normalerweise spannt Meyer einfach die Armmuskeln an und aktiviert so elektrische Impulse. Elektroden auf seinem Arm setzen dann die Prothese in Gang. Drehen, greifen, drücken – fast jede natürliche Bewegung ist präzise möglich. In Verbindung mit der App stehen ihm bis zu 36 individuell programmierbare Griffmuster für verschiedenste Zwecke zur Verfügung.

Selbst Fahrradfahren funktioniert, dank Bluethooth-fähiger „Grip Chips“, die er an die Lenker klebt und den passenden Greifmodi in seiner Prothese aktiviert. Dank mehrgelenkiger, motorisierter Finger und präzise steuerbarer Griffmuster ist sogar Autofahren möglich.

Der technologische Fortschritt in seinem Körper stärke Meyers Selbstbewusstsein, sagt er. Es habe ihn dazu animiert, in Zeiten, in denen autonomes Fahren sowie das Zusammenspiel von Mensch und Maschine immer wichtiger werden, selbst in diesem Bereichen zu forschen.
„Research ist auch immer ein bisschen Me-Search“, erklärt er in Bezug auf sein Leben mit der Prothese und fügt an: „Gute Technik ist die Technik, über die wir die Kontrolle behalten.“

Mehr Inhalte zum LEGO-Porsche

So wurde der LEGO-GT3 RS zum Filmstar

Zwei Tage Bastelspaß - dann hatte das Porsche 9:11 Magazin den LEGO-GT3 RS erfolgreich nachgebaut. Anschließend wurde der Lavaorange lackierte Supersportler bei Porsche Leipzig in Szene gesetzt – für den direkten Vergleich mit seinem großen Vorbild. Am Set nahmen die Videoprofis jedes noch so kleine Detail von Original und Modell präzise unter die Lupe. Entstanden ist ein visuelles Schmankerl für wahre Technik-Fans, aufwendig zusammengeschnitten aus über 50 Einstellungen im direkten Mikro-Makro-Vergleich.

MAKING OF: LEGO GT3 RS

Begegnung zweier 911 GT3 RS

Im Film treffen der echte und der 911 GT3 RS aus Lego aufeinander. Ein Blick hinter die Kulissen des Videodrehs.

Bonus: Klassik und Moderne

Klassik und Moderne: Zwei 911 begegnen sich

Wie könnte man diesen Klassiker je vergessen? Mit seinem abnehmbaren Faltdach, dem filigranen Cockpit-Design und seinen 180 PS fasziniert der traditionsreiche Porsche 911 S 2.2 Targa bis heute Sportwagenfahrer aus aller Welt. Und das ohne viel Schnickschnack. Genau deshalb hat sich der seinerzeit leistungsstärkste Elfer einen festen Platz im Zuffenhausener Fahrzeuglager verdient. Bei genauem Hinsehen wird klar: in ihrer Designlinie sind sich der Targa und der aktuelle Porsche 911 Carrera S bis heute recht ähnlich. Allerdings hat die ultramoderne Interpretation des 911 mit allerlei Hightech unter der Haube einen gewaltigen Schritt in die Zukunft gemacht. Nun stehen sie sich gegenüber.

Klassik und Moderne: Seite an Seite

Aktuelle Modelle dieser Episode

Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo

911 Carrera S

Panamera Turbo S E-Hybrid Sport Turismo: Kraftstoffverbrauch kombiniert 3 l/100 km; CO2-Emission 69 g/km; Stromverbrauch kombiniert 17,6 kWh/100 km

911 Carrera S: Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,7 – 7,7 l/100 km; CO2-Emission 174 – 199 g/km