Weitere Inhalte

Episode 6 – SIEBZIG

Am 8. Juni 1948 erhielt das erste Auto mit dem Namen Porsche seine Zulassung: der 356 "Nr.1" Roadster. Eine Reise durch sieben Jahrzehnte bis in die Zukunft, vom Ur-Elfer bis zum Mission E - im aktuellen 9:11 Magazin.

#356 #matthummel #kalifornien #targa #missione #917gulf #ikonen #siebzigjahre #windkanal

Die 1950er

Matt Hummel, ein Porsche-Enthusiast mit besonderer Philosophie: Seinen Porsche 356, Baujahr 1956, belässt er so, wie er ihn aufgefunden hat: mit deutlich Patina und Dellen. Das "Nichtperfekte" verbindet ihn mit "Don".

00:00:22
Zum Kapitel

Die 1960er

Ein Video von 1967 zeigt den 911 2.0 Targa im Windkanal. An Bord: Ein Model und die Frage: Hält die Frisur bei hoher Windgeschwindigkeit? In Kapitel 2 stellt sich auch der aktuelle Targa dem Frisuren-Härtetest.

00:02:53
Zum Kapitel

Die 1970er

Der 917 KH Gulf: Rennsport-Legende und Star im Film "Le Mans" mit Steve McQueen. Jetzt kommt die PS-starke Ikone der Siebziger im Porsche-Fahrzeuglager zurück auf die Leinwand - mithilfe von Ölfarben und dem Youtuber Roman Miah.

00:04:15
Zum Kapitel

1980er-2010er

Ikonen aus vier Jahrzehnten: Vom 959 bis zum 918 Spyder, von den Achtzigern bis heute - in Kapitel 4 werden vier Modelle in Szene gesetzt, die den Zeitgeist ihrer Dekade verkörpern.

00:05:21
Zum Kapitel

Mission Zukunft

Der Innenraum eines Porsche: "Schon immer eine eigene Liga". Ivo van Hulten, Leiter Interieur Design, über die Herausforderung, Tradition und Zukunft im Mission E Cross Turismo zu vereinen. Visionen eines Kreativen.

00:07:29
Zum Kapitel

Die 1950er: Porsche 356

Die 1950er

Matt Hummel, ein Porsche-Enthusiast mit besonderer Philosophie: Seinen Porsche 356, Baujahr 1956, belässt er so, wie er ihn aufgefunden hat: mit deutlich Patina und Dellen. Das „Nichtperfekte“ verbindet ihn mit „Don“.

Ein Porsche 356 mit Patina

Ein Porsche 356 mit Patina

Don 176: Ein Porsche 356 mit Patina

Unweit von Sacramento, der Hauptstadt Kaliforniens, lebt Matt Hummel. Er ist Porsche-Enthusiast - mit einer besonderen Philosophie: Er belässt seine Fahrzeuge in dem Zustand, in dem er sie findet.

Die 1960er: Porsche 911 Targa

Der Herr des Winds: Aerodynamik-Experte Dr. Thomas Wolf im Interview

Die Entwicklung von aerodynamisch optimalen Fahrzeugen hat bei Porsche Tradition: Den Luftwiderstand eines Modells zu reduzieren und so Effizienz, Sicherheit und Fahrkomfort zu erhöhen, ist Kernaufgabe von Dr. Thomas Wolf, Fachreferent Aerodynamik und Entwicklung. Im Interview gibt der Experte Einblick in die Technologie, Bedeutung und Historie der Aerodynamik-Entwicklung.

Der Herr des Winds

Hightech trifft Wollfäden

Aerodynamik spielt in der Fahrzeugentwicklung bei Porsche seit jeher eine große Rolle. Früher bediente man sich bei entsprechenden Tests einfacher Mittel, wie etwa Wollfäden, um die Luftströmung sichtbar zu machen. Heute steht dazu hochmoderne Technik zur Verfügung. Das 9:11 Magazin hat beide Wege miteinander verbunden.

Die 1970er: Porsche 917 KH

Leinwandstar: Der Porsche 917 KH Gulf

Der Porsche 917 Gulf: Rennsport-Legende und Star des Films "Le Mans" mit Steve McQueen. Jetzt kommt die Ikone der Siebziger mit Zwölfzylinder-Mittelmotor zurück auf die Leinwand - mithilfe von Ölfarben und dem Youtuber Roman Miah. Ein Blick hinter die Kulissen des Drehs im Fahrzeuglager von Porsche.

Die 1950er - heute: 7 Porsche-Ikonen

Porsches Ikonen

Rasante Zeitreise durch sieben Jahrzehnte: Vom 356 bis zum 918 Spyder, von den Fünfzigern bis heute - im Video werden Porsches Meilensteine in Szene gesetzt. Sieben Modelle, die die stellvertretend für ihre Dekade stehen.

7 Jahrzehnte - 7 Ikonen

7 Jahrzehnte - 7 Ikonen

Sieben Klassiker der Moderne

Anlässlich des Jubiläums „70 Jahre Porsche-Sportwagen“ inszeniert das 9:11 Magazin Porsche-Meilensteine. Spannende Hintergrundinformationen zu den Fahrzeugen liefert die Bildergalerie.

Aktuelle Modelle dieser Episode

Porsche 911 Targa 4

911 Targa 4

Porsche Mission E Cross Turismo

Mission E Cross Turismo

911 Targa 4: Kraftstoffverbrauch kombiniert 8,9 – 7,9 l/100 km; CO2-Emission 206 – 182 g/km